Dreharbeiten in Wa und Tamale im Norden Ghanas

Im Norden Ghanas produzierte zazu.berlin einen weiteren Imagefilm für den Deutschen Akademischen Austauschdienst – DAAD, diesmal am "West African German Centre for Sustainable Rural Transformation (WAC-SRT)".

kind in ghana mit respect t-shirt
Thomas Hezel bei Dreharbeiten im Norden Ghanas
filmausrüstung im hotelzimmer
accra airport
tamale airport

Mitten in der Pandemie einen Film in Afrika zu drehen war nicht einfach. Da Ghana nicht Teil der ATA Carnet Vereinbarungen ist, muss die Ausrüstung direkt über den Zoll und entsprechende Einfuhrpapiere ins Land gebracht werden. Dies ist recht zeitaufwendig und auch nicht gerade günstig umzusetzen. Dennoch ist es uns gelungen in einem schmalen Zeitfenster, als Deutschland noch in der positiven Sommer-Corona-Lage war, die Reise durchzuführen.

Ganz anders war die Situation in Ghana.

Ghana hatte zu diesem Zeitpunkt extrem niedrige Infektionszahlen. Dies war zurückzuführen auf eine extrem schnelle und konsequente Einreisepolitik. Vor dem Abflug musste man 100 USD an die Flughafengesellschaft in Accra überweisen. Zudem brauchte man um in das Flugzeug zu kommen einen aktuellen negativen PCR-Test. Am Flughafen in Accra wurde dann nochmals ein PCR-Test – den man vorher schon mit den 100 USD bezahlt hatte – von jedem Reisenden gemacht. Nur mit diesem doppelten negativen Ergebnis konnte man dann das Land betreten.

Weshalb das Land hier so vorbildlich konsequent und schnell reagiert hat begriffen wir, als wir am Flughafen von Tamale auf unseren Weiterflug warteten, denn dort hing noch ein altes, etwas vergilbtes Warnplakat vor der Seuche Ebola. Wer Ebola kennengelernt hat, der geht nicht mehr gegen angeblich überzogene Corona-Maßnahmen spazieren.

In Wa trafen wir dann auf Studenten aus verschiedenen Ländern, die zu einem Abschlussworkshop der Master-Studenten zusammen gekommen waren. In diesem Workshop wurde auch ein Forschungspapier an die Politik übergeben, das sich mit den Wasserversorgungssystemen in Ghana und im Niger beschäftigt.

Das West African German Centre for Sustainable Rural Transformation (WAC-SRT) besteht aus drei Niederlassungen: Tamale, Wa und Université Abdou Moumouni Niamey im Niger. Es fördert damit die sonst sehr vernachlässigte anglophone-francophone Verbindung innerhalb Afrikas.

Bei unseren Imagefilmen legen wir Wert darauf, dass nicht ein fremder Sprecher, sondern die Akteure selbst die Kernelemente einer Firma oder Organisation vermitteln. Diesen Ansatz haben wir auch  bei dieser Videoproduktion wieder konsequent umgesetzt.